Startseite

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Liebe Benutzerin, lieber Benutzer:

Sie haben – vielleicht erst einmal versuchsweise – die Einladung angenommen, unser Vertiefungsprogramm zu dem Buch Einladung zur Literaturwissenschaft von Jochen Vogt anzuklicken. Wir sagen Willkommen! und würden uns freuen, wenn Sie ein bisschen länger hierblieben und uns bald wieder besuchten.

Worum handelt es sich? Was haben wir Ihnen zu bieten? Wir möchten Ihnen einerseits die Möglichkeit geben, sich vertiefend in den Stoff, die Zusammenhänge und Fragestellungen einzuarbeiten, die in dem Band Einladung zur Literaturwissenschaft in großen Zügen dargestellt sind. Nicht alle Namen und Werke, die dort genannt, nicht alle Begriffe, die verwendet wurden, konnten so gründlich erläutert werden, wie es wünschenswert wäre. Deshalb haben wir zahlreiche kurze Informationsartikel zu diesen Namen, Werken und Begriffen erarbeitet, die Ihrem individuellen Informationsbedürfnis weiterhelfen können. Anderseits müssen Sie uns nicht sofort verlassen, wenn Sie das Buch Jochen Vogts noch nicht kennen, denn das vorliegende Vertiefungsprogramm hat durchaus Lexikoncharakter und kann von Ihnen als – natürlich begrenztes – Nachschlagewerk zu grundlegenden Themen der Germanistik genutzt werden. Hierbei hilft Ihnen unser Index, aber auch der Weg über das Inhaltsverzeichnis, das Sie zu verschiedenen Themen wie Rhetorik und Poetik, Lyrik, Epik, Dramatik oder Methoden der Literaturwissenschaft führt, kann für Sie interessant sein. Vielleicht stoßen sie auf Dinge, von denen Sie noch gar nichts wussten.

Neben den vorliegenden Definitionen und Charakteristiken wollen wir vor allem auf die in ihnen enthaltenen Querverweise/ Links hinweisen, die es Ihnen erlauben, auch quer zur Gliederung des Buches zu navigieren und sich einen eigenen Weg durch das System (manche würden sagen: das Labyrinth) der Literaturwissenschaft zu bahnen.

Ergänzt werden diese Informationsartikel durch weiterführende Hinweise auf interessante Quellen und hilfreiche Sekundärliteratur.

Hinweise und Fragen, Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge sind uns willkommen – am liebsten und praktischerweise per e-mail (subject: Einladung zur Literaturwissenschaft). Die vorliegenden Artikel sind über einen großen Zeitraum hinweg geschrieben worden, deswegen ist die Rechtschreibung nicht einheitlich. Wir bitten, dies zu entschuldigen.

Viel Erfolg (und hoffentlich auch Spaß!) wünscht Ihnen

Dr. Elke Reinhardt-Becker

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Anschrift: Universität Duisburg-Essen, Standort Essen, Fakultät für Geisteswissenschaften, Fach Germanistik, Universitätsstr.12, 45117 Essen

seit dem 13.10.03